Schloss Bran Geheimgang

Schloss Bran – 12 weniger bekannte Fakten

Das im Volksmund als Draculas Schloss bekannte Schloss Bran ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Rumänien. Das auf einer Klippe gelegene Schloss gilt als die Heimat des Grafen Dracula aus Bram Stokers Geschichten. Im Rahmen einer geführten Tour durch das Dracula Schloss können Besucher die hier ausgestellten Besitztümer von Königin Marie besichtigen. Wenn Sie einen Besuch in diesem geheimnisvollen Schloss planen, sind Sie hier genau richtig. Wir verraten Ihnen die interessantesten Fakten über das Schloss Bran!

Schloss Bran im Überblick

Schloss Bran Geheimgang

Schloss Bran Fakten

Schloss Bran Fakten

Einst ein Schloss, heute ein Museum

Im Jahr 2009 wurde Draculas Schloss an seine rechtmäßigen Besitzer, Erzherzog Dominik und seine Schwestern Maria Magdalena und Elisabeth Sandhofer, zurückgegeben. Nachdem ihnen die Verwaltung von der rumänischen Regierung übertragen worden war, öffneten sie das Schloss im Juni 2009 für die Öffentlichkeit. Es war das erste private Museum in Rumänien und beliebt für die berühmte Dracula-Tour, die Touristen aus der ganzen Welt anzieht.

Schloss Bran Geheimgang

Der Geheimgang

Bis Königin Marie beschloss, Schloss Bran zu renovieren, war der Geheimgang im Schloss Bran in Vergessenheit geraten und diente als Geheimversteck. Er verband den ersten mit dem dritten Stock und wurde als Fluchttunnel benutzt. Dieser nicht mehr ganz so geheime Gang wurde entdeckt, als man den Raum umgestaltete und einen alten Kamin versetzte.

Schloss Bran Krankenhaus

Schloss Bran als Krankenhaus

Eine weitere, weniger bekannte Tatsache über das Schloss Bran ist, dass es früher ein Krankenhaus war. Nach dem Tod von Königin Marie erbte ihre Tochter Prinzessin Ileana das Schloss. Sie verwandelte es während des Zweiten Weltkriegs in ein Krankenhaus und versorgte bis 1948 Patienten, bevor es vom kommunistischen Regime übernommen wurde.

Schloss Bran Brunnen

Der falsche Brunnen

Eine der interessantesten Tatsachen über das Schloss Bran ist, dass der Brunnen außerhalb des Schlosses kein echter Brunnen ist. Es handelt sich um eine Art Aufzug, der für Königin Marie gebaut wurde, als diese Schwierigkeiten beim Erklimmen der Treppe zum Schloss hatte. Er wurde erweitert, um eine Verbindung zu den königlichen Gärten herzustellen, sodass sie das Schloss Bran leicht und heimlich betreten konnte.

Schloss Bran Fakten

Schloss Bran als Zollstelle

Da der Weg in die Walachei über Bran führte, diente diese Burg unter der Herrschaft von Mircea dem Älteren auch als Zollstation. Händler, die nach Transsilvanien kamen, mussten im Schloss Bran Steuern zahlen, bevor sie in die Walachei fuhren.

Schloss Bran Verfall

Verfall des Schlosses

Das Schloss Bran wurde im Laufe der Jahre stark beschädigt und war lange Zeit in einem äußerst schlechten Zustand. Nach der Explosion von 1539 und den schweren Stürmen, die die Dächer der Festung beschädigten, war eine Renovierung dringend erforderlich. Im 17. Jahrhundert wurde das Schloss unter Gabriel Bethlen wieder aufgebaut und der Nordturm wurde 1723 renoviert.

Schloss Bran Vlad

Vlad der Pfähler als Gefangener im Schloss Bran

Es gibt keine Beweise dafür, dass Vlad jemals im Schloss Bran gelebt hat. Viele Historiker glauben jedoch, dass er hier zwei Monate lang zwangsweise festgehalten wurde. Im Jahr 1462 wurde er von der Armee des ungarischen Königs Matei Corvin gefangen genommen und für zwei Monate in der Burg eingesperrt.

Schloss Bran Rumänien

Eines der wichtigsten Wahrzeichen Rumäniens

Das Schloss Bran wurde im 14. Jahrhundert als Festung zur Verteidigung der Grenze Transsilvaniens erbaut und ist eines der wichtigsten Wahrzeichen Rumäniens. Die Burg diente im 15. Jahrhundert als Verteidigungsanlage gegen das Osmanische Reich, später als Zollstation und ist heute ein Museum. Mit ihrer langen Geschichte und Kultur ist sie eine der wichtigsten Attraktionen in Rumänien.

Schloss Bran Königin Marie

Restaurierung unter Königin Marie

Draculas Schloss spielte eine wichtige Rolle als Festung und Zollstation, aber nachdem die Grenze Transsilvaniens verschoben wurde, verfiel es. Im Jahr 1920 begannen die Restaurierungsarbeiten an der Burg, nachdem Königin Marie hier zu residieren begann. Sie beauftragte den königlichen Architekten Karel Zdenek Liman mit der Restaurierung des Schlosses und der Ausstattung mit Möbeln und Kunstwerken in ihrem Stil.

Schloss Bran Herz

Das Herz der Königin Marie

Das Schloss Bran wurde 1920 der Königin Marie geschenkt, die sich in das Schloss verliebte und hier viele Sommer verbrachte. In ihrem Testament bat sie darum, ihr Herz in der Nähe des Gebäudes zu begraben. Es wurde ein spezieller Sarkophag für sie gebaut. Sie finden eine Urne mit ihrem Herzen an der Südwestseite des Schlosses einem kleinen Bach in der Nähe des Waldes.

Bram Stoker Draculas Schloss

Bram Stoker hat Schloss Bran nie betreten

Bram Stoker beschrieb Draculas Schloss als auf einem Hügel thronend, unter dem ein Fluss fließt – eine Ähnlichkeit, die viele sofort mit Schloss Bran in Verbindung bringen. Allerdings hat Stoker das Schloss Bran nie besucht. Es wird angenommen, dass seine Beschreibung von Draculas Schloss durch Bücher über Transsilvanien und Illustrationen von Schloss Bran inspiriert wurde.

Bram Stoker Draculas Schloss

Schloss Bran war nie Draculas Schloss

Schloss Bran war nie das Schloss von Dracula. Es wird zwar als das Schloss des Grafen Dracula aus Bram Stokers Geschichten beworben, aber es gibt keine Beweise dafür, dass Vlad der Pfähler, auf dem die Geschichten basieren, jemals hier gelebt hat. Stattdessen wurde das Schloss von Rumänien Draculas Schloss genannt, um Besucher anzulocken und den Tourismus in der Region zu fördern.

Schloss Bran heute

Schloss Bran Geheimgang
Schloss Bran-Tickets buchen

Von Bukarest: Tagesausflug zum Schloss Dracula – kleine Gruppe

Kostenlose Stornierung
Sofortbestätigung
Digitale Tickets
12 Std.
Geführte Tour
Transfer inklusive
Mehr anzeigen +
ab 59 €53,10 €
10 % Rabatt

Schloss Bran: Tickets ohne Anstehen

Kostenlose Stornierung
Sofortbestätigung
Digitale Tickets
Geführte Tour
Mehr anzeigen +

Schloss Bran: Tour mit Schnelleinlass

Kostenlose Stornierung
Sofortbestätigung
Digitale Tickets
1 Std.
Geführte Tour
Mehr anzeigen +

Transsylvanien-Tour in kleiner Gruppe: Draculas Schloss + Schloss Peleș + Brașov

Kostenlose Stornierung
Digitale Tickets
12 Std.
Audioguide
Geführte Tour
Transfer inklusive
Mehr anzeigen +

Häufig gestellte Fragen

Ist Schloss Bran wirklich das Schloss von Graf Dracula?

Nein. Schloss Bran wird als Schloss des Grafen Dracula vermarktet, um den Tourismus zu fördern. In Wirklichkeit gibt es keine Verbindung zwischen Schloss Bran und dem fiktiven Schloss in Bram Stokers Dracula.

Warum wird Schloss Bran auch Draculas Schloss genannt?

Das Schloss Bran erlangte große Popularität, als ihm Ähnlichkeit mit dem Schloss des Grafen Dracula in Bram Stokers Buch nachgesagt wurde. Es gibt jedoch nicht viele Beweise, die dies belegen. Rumänien beschloss in den 1970er Jahren, das Schloss auf diese Weise zu vermarkten, um den Tourismus zu fördern.

Warum wurde Schloss Bran gebaut?

Nachdem die Mongolen die hier errichtete germanische Holzfestung zerstört hatten, errichteten die Sachsen aus Transsilvanien an ihrer Stelle eine Steinburg, die als hervorragender Aussichtspunkt von der Klippe aus diente. Sie spielte eine wichtige Rolle bei der Verteidigung der transsilvanischen Ostgrenze gegen die Osmanen.

Welchen Zweck erfüllte Schloss Bran?

Schloss Bran diente als Eingangstor zur Walachei, danach wurde es zur Zollstelle. Händler mussten ihre Steuern auf der Burg bezahlen, um die Durchfahrt zu erhalten. Während des Zweiten Weltkriegs diente das Schloss Bran als Lazarett für die Verwundeten der Schlacht. Heute ist das Schloss Bran ein Museum, das Ihnen einen Einblick in die rumänische Kultur, die königliche Familie und die Geschichte gibt.

War Schloss Bran einst ein Krankenhaus?

Ja, während des Zweiten Weltkriegs verwandelte Prinzessin Ileana das Schloss Bran in ein Krankenhaus, um Kriegsverletzte zu versorgen. Prinzessin Ileana arbeitete selbst als Krankenschwester und betrieb das Krankenhaus bis 1948.

Wem gehört Schloss Bran heute?

Im Jahr 2006 wurde das Schloss Bran rechtmäßig an die Nachkommen von Prinzessin Ileana zurückgegeben. Heute ist es im Besitz des Erzherzogs Dominic von Habsburg von Österreich-Toskana und seiner beiden Schwestern, Erzherzogin Elisabeth und Erzherzogin Maria Magdalena.